Weiße Schweizer Schäferhunde

 Breath of Winter & Breeze of Winter

Weisser Schäferhund Welpe
Wei0er Schäferhund Welpe

Agility

Agility kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie "Flinkheit", "Wendigkeit".
Agility ist eine Hundesportart, bei der der Hund  in einer bestimmten Zeit einen ihm unbekannten Hindernisparcours durchlaufen muss. Erst wenige Minuten vor Turnierbeginn hat der Hundeführer für ca. 5 Minuten Zeit den Parcours "trocken" abzulaufen und sich die Reihenfolge der Hindernisse einzuprägen, die sogenannte Parcoursbegehung. Der Hundeführer kann während des Laufes seinem Hund durch Körpersprache, Sicht- und Hörzeichen helfen, er darf jedoch weder seinen Hund, noch ein Hindernis berühren.

Es ist ein Geschicklichkeitssport, der vom Hund wie auch vom Hundeführer Schnelligkeit und Gewandtheit, Konzentration und Koordination, Kommunikation und Teamfähigkeit abverlangt. Vor allem aber ist Agility eine Beschäftigung, die Hund und Mensch Freude bringt und beide als Team näher zusammenwachsen lässt.
Doch die eigentliche Kunst im Agility besteht darin, den Hund möglichst körperschonend und flüssig durch den Parcours zu manövrieren, da die körperlichen Belastungen sehr hoch sind.
Dennoch sollte der Spaß stets an oberster Stelle stehen.

Voraussetzung für die Teilnahme am Agility ist ein gesunder, nicht übergewichtiger Hund, da jedes "Kilochen" zu viel auf den Rippen schon enorme Auswirkungen auf die Gelenke haben kann. Der Hund sollte über einen guten Grundgehorsam ("Sitz”, “€žPlatz” und “€žBleib”) verügen und auch ohne Leine beim Hundeführer bleiben und motiviert mit ihm arbeiten.
Die größte Rolle spielt aber der Hundeführer: Bei guter Vorbereitung (Hund aufwärmen), sicherem Führen, Vermeiden von Leichtigkeitsfehlern durch ausgedehnte Parcoursbegehungen, angemessenem Trainingsvolumen je nach Alter des Hundes, unabdingbarer Hilfestellung bei Neuhunden und Einhalten wichtiger Vorschriften (die Geräte nicht ohne dem Beisein eines Trainers benutzen, Welpen bis zu einem Jahr nicht springen lassen, usw.) kann das Verletzungsrisiko für den Hund minimiert werden. Somit beeinflusst der Mensch die Gesundheit seines Vierbeiners und setzt den Grundstein für viele Jahre Spaß im Agility.

Weiter Bilder zum Agility sind in der Galerie unter Wettkämpfe zu finden.

© Alle Rechte vorbehalten.
© Juliane und Kerstin Vierjahn, Zuchtstätte Breath of Winter, Weiße Schweizer Schäferhunde aus Thüringen, Illebener Anger 22, 99947 Bad Langensalza.  Tel.: +49 (0)3603 8939982, Email: breathofwinter@gmx.de

[Home] [News] [Zuchtziel] [Zwinger] [Welpen] [Planung] [Hündinnen] [Deckrüde] [Die Rasse] [Impfungen] [Regenbogen] [Rassestandard] [Wesen] [Haararten] [Ausbildung] [Gesundheit] [Erziehung] [Galerie] [Links] [Anfahrt] [Impressum]

Unser Deckrüde
Silver Vito van de Witte Klaver steht gesunden und passenden Hündinnen mit Papieren zur Verfügung.

Weisser Schäferhund Deckrüde Silver Startseite

Weitere Informationen zu Silver finden Sie hier.

Informationen & Fragen zu Silver als Deckrüde
Juliane & Kerstin Vierjahn
Tel.: +49(0)3603 - 8939982
(werktags 1800 bis 2000 Uhr)
Email senden
 


Logo_WSZVKopf

Wir sind Mitglied im

Logo und Schrift


Folgen Sie uns auf Facebook:
image_facebook